Logo1    www.bushtrucker.ch      click to get to frontpage

 

 

 

 

 

 

14. - 25. February 2016 oder zu Ihrem Wunschdatum

 

Diese Safari ist speziell den Gnugeburten im Ndutu und Ngorongoro  Gebiet im Februar gewidmet, von etwa der 2. Februarwoche an, also die Zeit, in der die Gnus kalbern. Fast alle Kälber werden innert 3 Wochen geboren. Weitere Höhepunkte sind der Tarangire Nationalpark mit seinen Elefanten und Baobabs, der Lake Manyara Nationalpark und der Ngorongoro Krater.

Unterkünfte und private Campsites sind während der Gnukalberung stark nachgefragt und müssen früh gebucht werden.

Zur Zeit der Kalberung befinden sich die Gnus im Ndutu, Nasera Rock und dem südlichen Serengeti Gebiet.

Map Calving migration

 

 

 

 

 

 

Tag

Ort / Aktivität

Unterkunft

 

 

 

1

Individuelle Ankunft in Arusha. Wir holen Sie ab und bringen Sie ins Hotel zur Uebernachtung.

B/F Mc Elies Hotel

 

 

 

 

2

Arusha - Tarangire Nationalpark
Nach dem Frühstück Fahrt zum Tarangire Nationalpark. Sie haben Picknicklunch mit dabei und starten gleich mit Ihrer ersten Pirschfahrt bis am Abend. Die Baobabs und Elefanten werden Sie in Ihren Bann ziehen.

Mobiles Zeltcamp

 

 

 

 

3

Tarangire Nationalpark
Ganztagesausflug mit Picknicklunch bis in die Sumpfgegend. Schauen Sie an den Bäumen hoch, es kann ein Leopard, Löwe oder grosse Python Schlange oben liegen. Sie fahren durch Baobabwälder, suchen nach Grosskatzen und anderen Tieren und besuchen den Tarangire Fluss, wo sich meist Elefanten aufhalten.

Mobiles Zeltcamp

 

 

 

 

Elefant Spiegel
Sonnenuntergang Baobab

 

4

Tarangire - Lake Manyara Nationalpark
Wenn das Wetter, respektive die Wegverhältnisse es erlauben, werden Sie vom Süden her in den Manyara Nationalpark reinfahren. Die Strecke führt durch Flüsse und dichten Wald entlang dem Abhang des Grossen Grabenbruchs. So bekommen Sie die ganze Vielfältigkeit und Ausdehnung des Parkes zu sehen. Bei den heissen Quellen wachsen faszinierende Algen im heissen Wasser und Nilpferde ruhen. Hier werden Sie das gepackte Mittagessen geniessen. Weiter geht es nordwärts in Trocken- und immergrünen Wald, in offene Flächen und zum Hippopool. Am Abend fahren Sie durch das Dorf Mto wa Mbu wo tropische Früchte, die auf dem fruchtbaren Boden gedeihen, gekostet werden.

Lilac Tented Camp

 

 

 

 

Lake Manyara von oben
Ngorongoro down to Serengeti

 

 

5

Lake Manyara NationalPark – Ngorongoro Conservation Area Nduto woodlands
Die Strasse führt auf den Rand des Grossen Grabenbruchs. Hier halten Sie und geniessen den Ausblick auf den Manyara See. Weiter hoch geht es durch fruchtbares Agrarland nach Karatu. Doch es geht noch weiter hoch bis zum Kraterrand des Ngorongoro Vulkanes. Der Blick runter in den Krater ist beeindruckend. Durch eine faszinierende Vulkanlandschaft fahren Sie runter in die bewaldete Ebene von Ndutu. Sie haben Zeit bei den voraussichtlich sich hier befindenden Herden zu stoppen bevor Sie am Abend in der Lodge einchecken. Picknicklunch.

Ndutu Safari Lodge

 

 

 

 

6

Nduto woodlands
Ndutu ist geprägt von Akazienwäldern und Seen. Sie erkunden die Gegend und suchen nach Gnu- und Zebraherden. Wer weiss, vielleicht sind die Gnus grade am Kalbern. Wo Pflanzenfresser in grosser Zahl sind, befinden sich die Fleischfresser oft nicht weit. Auch das Lodgegrundstück ist belebt - Zebras, Dikdiks und Ginsterkatzen lassen einem nahe heran.

Ndutu Safari Lodge

 

 

 

 

 

 

Loewen Ndutu
Genet Ndutu

 

 

 

 

7

Ndutu Woodlands – Serengeti Nationalpark
Die Morgenstunden verbringen Sie im Ndutugebiet auf einer Fusspirsch begleitet von einem Ranger. Dies ist ein besonderes Erlebnis! Das Mittagessen nehmen Sie in der Lodge ein und fahren am Nachmittag nordwärts zum Naabi Gate, um in die Serengeti einzuchecken. Von hier aus geht es zu den Moru Kopjes wo die Campmannschaft das Camp auf einer privaten Campsite für Sie aufgebaut hat.

Mobiles Zeltcamp auf privater Campsite
Moru Kopjes

 

 

 

 

 

Gnu_saeugend
Geparden Seronera

 

 

 

 

 

8 + 9

Serengeti Nationalpark
Sie werden genug Zeit haben, die Serengeti, einer der schönsten Nationalparks der Welt mit einer unglaublichen Fülle und Reichhaltigket and Wildtieren, zu erkunden. Die Pirschfahrten werden dem Stand der Grossen Herden angepasst werden und haben keine Kilometerlimite. Vom Januar bis März sind 2.5 Millionen Gnus auf dem Weg in die südliche Serengeti und Ndutu. Je nach Regenfällen ziehen sie schneller oder langsamer. Von Mitte Februar an kalbern die trächtigen Weibchen innert 3 Wochen. Dies reduziert die Gefahr des einzelnen Kalbes, gefressen zu werden.  Kopjes oder Inselberge bilden viele Nischen für Tiere - spähen Sie, um die Bewohner zu entdecken.

Mobiles Zeltcamp auf privater Campsite
Moru Kopjes

 

 

 

 

 

 

10

Serengeti - Ngorongoro Krater
Sie verabschieden sich von dem Koch und der Campmannschaft und fahren nach Shifting Sands. Dabei können Sie nochmals nach Wildtieren Ausschau halten. Von Shifting Sands, der dunklen, sichelförmigen Sanddüne ist es nicht weit zur Oldupai Schlucht. Hier erfahren Sie über die Entwicklungsgeschichte von Mensch und Tier, sowie über Ausgrabungsarbeiten. Nun führt die Strasse hoch auf den Kraterrand und Sie können den tollen Blick von der Lodge in den Krater geniessen.

Ngorongoro Wildlife Lodge

 

 

 

 

 

 

11

Ngorongoro Krater
Die steile Strasse führt Sie früh morgens 600 m weiter runter auf den Kraterboden. In der immensen Tierdichte, es sind das ganze Jahr ca. 30.000 Säugetiere anwesend, verbringen Sie den Tag bis zum Torschluss um 18.00 Uhr. Picknicklunch ist mit dabei. Grosse Löwenrudel und Tüpfelhyänen Clans sowie grosse Elefantenbullen und Spitzmaulnashörner gehören zu den vielen Attraktionen des Kraters.

Ngorongoro Wildlife Lodge

 

 

 

 

 

 

Bueffel gelbe Blumen
Elefantenbulle Zebra Gnus

 

 

 

 

 

 

12

Ngorongoro Krater – Arusha – Kilimanjaro International Airport
Nach dem letzten Frühstück in der wunderbaren Wildnis Ostafrika’s fahren Sie nach Arusha. Kurz vor der Stadt besuchen Sie den interessanten Schlangenpark Meserani. Schlangen sind im Busch selten zu sehen und hier erfahren Sie über die verschiedenen Arten. Das Mittagessen wird in einem Restaurant in der Stadt eingenommen und schon bald wird es Zeit, an den Flughafen zu fahren.

 

 

 

 

 

 

Preis pro Person from/to Kilimjaro Airport
6 Teilnehmer US$ 4.470.-
4 Teilnehmer US$ 4.790.-

 

Einzelzimmerzuschlag US$ 400.-
Deutsch sprachiger Safariguide pro Gruppe: US$ 4.000.-

 

 

 

 

 

 

Inbegriffen:

  • Flughafentransfers
  • Safari in Landcruiser oder Landrover mit erfahrenem, Englisch sprechendem Fahrer/Guide
  • Unlimitierte Kilometer auf Pirschfahrten, garantierter Fenstersitzplatz
  • Uebernachtungen und Mahlzeiten laut Programm, Vollpension auf Safari
  • Mineralwasser auf Safari
  • Sämtliche Parkeintritte und Eintritte zu den gelisteten Besuchsorten
  • Ranger in Ndutu
  • Campinggebühren und Buchungsgebühr für private Campsite
  • Schlafzelte mit Betten und Bettzeug
  • Ess-, Dusch-, Toilettenzelt
  • Koch und Campmannschaft, sowie Versorgungsfahrzeug

 

Nicht inbegriffen:

  • Internationale Flüge, Visa, persönliche Versicherungen
  • Persönliche Ausgaben
  • Getränke
  • Nicht erwähnte Aktivitäten und Leistungen
  • Trinkgelder

Sansibar ist nicht weit - erholen Sie sich am herrlichen Strand in einem tollen Hotel. Gerne buchen Hotel, Flug und Transfers.