Logo1     www.bushtrucker.ch     Klick zur Frontseite

 

 

 

 

 

 

Mt. Kenia ist mit 5'199 m nach dem Kilimanjaro der zweithöchste Berg Afrikas. Die aktive Phase dieses erloschen Vulkans liegt 2,6 bis 3,1 Millionen Jahre zurück, weshalb man ihm seine vulkanische Vergangenheit kaum noch ansieht. Er hat drei Hauptgipfel: Batian (5'199 m), Nelion (5'188 m) und Lenana (4'985 m).

Batian, der höchste Gipfel wurde 1899 erstmals bestiegen. Batian und Nelion sind nur für erfahrene Kletterer erreichbar. Point Lenana hingegen bietet keine alpintechnischen Schwierigkeiten, sondern fordert lediglich gute körperliche Konstitution und Ausdauer. Er wird von vielen Wanderern erklommen und die Mühe lohnt sich. Beeindruckend sind die verschiedenen Vegetationsgürtel; vom dichten Wald durch eine grosse Vielfalt exotischer Pflanzen zur hochalpinen Felslandschaft, die man beim Aufstieg durchwandert und natürlich die phantastische Aussicht, wenn Mann/Frau es dann geschafft hat.

Das Gebiet um den Mt. Kenia ist sehr fruchtbar und daher haben sich viele weisse Siedler dort niedergelassen. Für die Kikuyus ist der Berg der Sitz Gottes, wie in dem Buch von Jomo Kenyatta “Facing Mount Kenya” beschrieben ist.

 

 

Mount_Kenya3

 

 

 

Auf den Berg: Wir arbeiten mit zuverlässigen und erfahrenen Bergspezialisten zusammen und beraten Sie sehr gerne bei der Wahl der Route.

Spezielle Touren auf den Mount Kenia mit europäischem Bergsteigerspezialisten (ab 6 Personen oder gegen Aufpreis)

Mount Kenia Trek (9 Tage, davon 6 Tage am Berg) kombiniert die landschaftlich einmalige Chogoria Route (Bild im Titel: Camp am Lake Michelson im Mondschein) mit der Umrundung der Hauptgipfel (Batian & Nelion, ca. 5200m hoch) und der Point Lenana (4985m) Besteigung. Optional können sich Bergsteiger und Kletterer für der Kletter-Option zur Besteigung der Hauptgipfel entscheiden. Erfahrene Reiseleiter sorgen für eine sichere und gut organisierte Tour, ab EUR 1.280.- pro Person.

Trekker genießen am Mount Kenia einsame Wege durch Schluchten entlang von Bergseen und Flüssen, sehen eine faszinierende Pflanzenwelt und können den 4950m hohen Pt. Lenana besteigen. Die Umrundung der Hauptgipfel und die Durchwanderung der Chogoria Schlucht sind Höhepunkte unserer Trekking Touren am Mount Kenia. Es besteht die Option zum Klettern am Mt. Kenia.

Chogoria Route Fullservicepreis ab Euro 2.280.-  mit Flug von Deutschalnd, Parkeintritte, Träger, Guides, lokale Transfers, Vollpension am Berg, Uebernachtung in Nairobi

Nicht inbegriffen: Visa, Reise- und Unfallversicherung, persönliche Ausrüstung und Medikamente, Getränke, persönliche Ausgaben, Trinkgelder

Daten:
21. - 29. Dezember 2016
10. - 18. Januar 2017
21. - 29. Januar 2017
1. - 9. Februar 2017
14.- 22. Februar 2017
1. - 9. Juli 2017
31. Juli - 8. August 2017
15. - 23. August 2017
12. - 23. September 2017
26. Dezember 2017 - 3. Januar 2018

Kombination Mt. Kenya - Safari im Amboseli Nationalpark - Kilimanjaro über die Western Breach  Fullservicepreis: ab Euro 5.150.-

Inbegriffen: Flug von Deutschland, Parkeintritte, Träger, Guides, lokale Transfers, Vollpension am Berg, Uebernachtung in Nairobi, safari in Minibus oder Landcruiser mit Uebernachtung in der Sentrim Amboseli Lodge

Nicht inbegriffen: Visa, Reise- und Unfallversicherung, persönliche Ausrüstung und Medikamente, alkoholische Getränke (in Lodgen und Hotels alle Getränke), persönliche Ausgaben, Trinkgelder

Daten:
22. Dezember 2016 - 9. Januar 2017
10. - 28. Januar 2017
1. - 19. Februar 2017
14. Februar - 4. März 2017
1. - 19. Juli 2017
31. Juli - 18. August 2017
15. August - 2. September 2017
12. - 30. September 2017
26. Dezember 2017 - 14. Januar 2018

 

Beispielrouten jederzeit buchbar und anpassbar: Fotos unten von Felix Berg

 

 

SIRIMON - CHOGORIA

TAG 1: Nairobi - Mt. Kenia
Abfahrtszeit von Nairobi 8.00 Uhr, Mittagessen im Mountain Rock Hotel, so dass der Nachmittag für eine Akklimatisierungs-Wanderung durch den Wald, vorzugsweise zu den Mau-Mau-Höhlen, zur Verfügung steht. In den Mau-Mau-Höhlen versteckten sich damals die Widerstandskämpfer, als sie in den 50er Jahren gegen die britische Kolonialherrschaft kämpften. Als Option kann das Sweet Water Tierreservat besucht werden. Abendessen und Übernachtung: Mountain Rock Hotel

TAG 2: Mountain Rock - Old Moses Camp (3'300 m)
Nach dem Frühstück um 8.30 Uhr Fahrt zum Sirimon Park-Gate, die weniger als zwei Stunden dauert. Auf dem Weg zum Berg überqueren Sie den Äquator. Nachdem Sie die Mannschaft begrüsst haben und die Park-Eintrittsformalitäten erledigt sind, beginnt eine 3 - 4-Stunden-Etappe, die von 2'660 m Höhe durch tropischen Regenwald, Bambus-Wald, Rosenholz- und Heidezonen zum Old Moses Camp auf 3'300 m führt. Der Wald und der Bambus beherbergen Hunderte von Büffeln, Elefanten, Buschböcken und viele Vogelarten. Picknick unterwegs. Übernachtung in Zelten.

TAG 3: Old Moses Camp - Shiptons Camp (4'200 m)
Die heutige Etappe ist mit 6 - 7 Stunden/14 km einigermassen lang. Wir beginnen unsere Wanderung nach dem Frühstück um 8.30 Uhr und steigen durch Heidemoorzone, die reich an Riesenlobelien und Senezien ist, hinauf zum Shiptons Camp. Unterwegs wird Picknick-Lunch serviert. Auf dem ganzen Weg durch das Mackinders Valley kann man die Gipfel sehen, die man jedesmal, wenn es aufklart auf Film bannen kann.

 

TAG 4: Gipfeltag
Frühstück um 2.00 Uhr und Sie nehmen die 1. Etappe über eine steile Geröllhalde zur Austrian Hütte auf 4'790 m unter die Füsse. Nach einer kurzen Pause ruft die Herausforderung den Lenana via den Lewis Gletscher zu erklimmen. Nach dem Gipfelfoto Abstieg auf der nördlichen Seite via Simba Cole zur Mintos Hütte (4'200 m) zum Mittagessen. Der Abstieg geht weiter runter auf dem nordöstlichen Abhang in Richtung Chogoria, entlang dem Gorge Tal und den Michaelson See überblickend. Die letzte Nacht Ihres Bergabenteuers verbringen Sie in einem Zeltcamp auf 3'300 m.

TAG 5: Hall Tarn - Chogoria
Weiter geht der Abstieg und Sie übernachten in den Chogoria Bandas.

TAG 6: Mt. Kenia - Nairobi
Nach dem Frühstück treten Sie den Weg nach Nairobi an oder setzen das Programm mit einer Safari fort.

Lobelia_klein

 

 

 

 

 

 

 

 

KAMWETI - TIMAU 

TAG 1: Nairobi - Mt. Kenia
Sie fahren um 10.00 Uhr los zu den südlichen Hängen des Mt. Kenia. Mittagessen in der Forest Castle Lodge (2'000 m). Der Nachmittag kann mit einem Spaziergang durch die faszinierende Umgebung verbracht werden. Die Chancen auf Elefanten und Büffel zu treffen sind gross. Übernachtung im Camp nahe der Forest Castle Lodge.

TAG 2: Forest Castle Lodge - Old Forest Station (2'400 m)
In dem feuchten und nebligen Klima Packen der Bergausrüstung erst um 8.30 Uhr und danach Start zur 4-stündigen Wanderung zur Old Forest Station, wo Sie die Nacht in Zelten verbringen werden. Picknick im Bambuswald.

TAG 3: Old Forest Station - Thigu Fluss (3'750 m)
Nach dem Frühstück wandern Sie Richtung Thigu Fluss. Die mit dem Mittagessen ca. 6 Stunden dauernde Wanderung führt durch dichten Bambuswald und zur Moorlandvegetation, wo Ihnen bunte Nektarvögel begegnen, die Nektar von Lobelien und Senezien holen. Übernachtung in Zelten am Thigu Fluss.

TAG 4: Thigu Fluss - Mackinder's Camp (4'250 m)
Ungefähr 3 Stunden Gehzeit durch wunderschöne tropisch-alpine Vegetation dominiert von Senezien und Lobelien bis zum Hohnel See. Mittagessen an dem malerischen See. Nach weiteren 2 Stunden erreichen Sie das Mackinders Camp im Teleki Tal zur Übernachtung.

TAG 5: Mackinder's Camp - Point Lenana (4'895 m) - Majors Camp (4'210 m)
Nach dem Frühstück um 4.00 Uhr starten Sie den Anstieg durch eine steile Geröllhalde zur Austrian Hütte auf 4'790 m. Nach einer kurzen Pause nehmen Sie die Grosse Herausforderung in Angriff und erklimmen den Lenana via den Lewis Gletscher. Nach dem Gipfelfoto (unten mit dem 300 km entfernten Kilimandscharo) Abstieg auf der der nördlichen Seite via Simba Cole zum Majors Camp. Inklusive Mittagessen im Hinde Tal ca. 12 Stunden.
 

TAG 6: Majors Camp - Marania Camp
Eine nicht allzu strenge Wanderung um weiter unten eine weitere Nacht am Berg zu verbringen. Übernachtung im Marania Camp.

TAG 7: Marania Camp - Sweet Water Zeltcamp Laikipia
Abstieg durch West Marania zum Strassenende auf dem Timau Trail, wo das Mittagessen bereit ist. Nachdem Sie der Mannschaft Lebewohl gesagt haben, werden Sie zum Sweet Water Zeltcamp gefahren. Von dort haben Sie eine wunderbare Sicht auf den Berg, den Sie eben erklommen haben. Während des wohlschmeckenden Abendessen beobachten Sie Tiere, die zum Wasserloch kommen.

TAG 8: Sweet Water Zeltcamp - Nairobi
Nach dem Frühstück entdecken Sie die Vielfalt des Laikipia Plateaus auf einer Pirschfahrt. Schimpansen aus Uganda haben dort eine neue Heimat gefunden. Nach dem Mittagessen Transfer nach Nairobi oder Fortsetzung Ihrer Safari.

KiliSonnenaufgang_klein

 

ChogoriaValley_klein
PointJohn_klein

 

 

 

 

 

Chogoria Tal

Point John mit Senezien

 

 

 

 

 

Es führen weitere Routen auch mit Kletterpartien verschiedenen Grades auf den Mt. Kenia. Bitte fordern Sie weitere Informationen bei uns an.

Wichtig:
Bergsteiger müssen bereit sein, bis zu 12 Stunden pro Tag zu gehen.
Die eigene Ausrüstung muss mitgebracht werden.

Fotos Felix Berg

Batian_Nelion

 

 

Wer den Berg nicht besteigen, aber dennoch einen Eindruck vom Mount Kenia bekommen möchte, kann von einer der folgenden Lodgen aus Wanderungen unternehmen.

 

Mt. Kenya Safari Club liegt am Fusse des Mt. Kenia nahe des Dorfes Nanyuki mit Blick auf den Berg.. Wanderungen, Golf, Reiten, Tennis, Fischen, Spa Besuch oder die Gartenanlage geniessen - alles ist möglich.

MtKenyaSafariClub

 

 

 

Mit Unterstützung des Wildlife Funds des verstorbenen Schauspielers William Holden wurden die sehr seltenen Bongos (Tragelaphus (Boocercus) euryceros isaaci) aus Zoos wieder hier angesiedelt. Beim Mount Kenya Safari können sie im Waisenhaus und beim Freigehege, wo sie auch gesehen werden können, besucht werden. Sie züchten erfolgreich und vielleicht haben sie gerade Jungtiere, wenn Sie ihnen einen Besuch abstatten. In freier Wildbahn leben sie scheu und versteckt im Dickicht. Im Waisenhaus begegnen Ihnen noch andere Tiere, die in freier Wildbahn selten anzutreffen sind: Caracal, Suni, Husarenaffen u.a.

Bongo

 

 

 

 

Die Serena Mountain Lodge liegt am Südosthang des Mt. Kenia auf 2,194 m inmitten dichten Bergwaldes. 41 mit Afrikanischer Kunst ausgestattete Zimmer stehen zur Verfügung.

Aktivitäten: Geführte Wanderungen, Tierbeobachtungen vom Bunker oder dem Zimmer aus, Forellenfischen, Bergbesteigungen, Massage.

 

 

 

 

SerenaMountainLodge

 

 

 

 

Am Nordwesthang des Mt. Kenia liegt die gemütliche, etwas bescheidenere Mountain Rock Lodge.

Aktivitäten: Wanderungen, Bergbesteigungen.

MountainRockLodge

 

 

 

 

Die Naro Moru River Lodge liegt auf der Westseite des Mt. Kenia auf 2,135 m. Auch sie kann als Ausgangspunkt auf den Berg benutzt werden aber auch um die gute Luft, Ruhe und Luxus zu geniessen. 

Aktivitäten: Wanderungen, Bergbesteigungen, Vogelpirschen, Reiten, Sauna, Tennis, Forellen fischen, Schwimmen im geheizten Swimmingpool. 

NaroMoruRiverLodge