Logo1    www.bushtrucker.ch      Klick zur Frontseite

 

 

 

 

 

Sie besuchen auf dieser Safari die bekannten Parks, wie Tarangire mit seinen Baobab Bäumen, den Manyara See mit seinem phantastischen Wald und Tieren, den einzigartigen Ngorongoro Krater, den selten besuchten Empakai Krater, die Weite der Serengeti, den Natronsee und den immer noch aktiven Vulkan Ol Donyo Lengai.

 

 

 

 

 

Tag

Ort / Aktivität

Unterkunft

 

 

 

1

Individuelle Ankunft in Arusha. Wir holen Sie ab und bringen Sie in die Lodge/Hotel.

Hotel/Lodge in Arusha

 

 

 

 

2

Arusha
Ausgerüstet mit Picknicklunch verbringen wir den Tag im Arusha Nationalpark. Die dichte Vegetation, sowie Blicke auf den Mt. Meru, die Momella Seen, der Ngurdoto Krater und die Tierwelt sind faszinierend. In Begleitung eines Rangers wandern wir zu einem Wasserfall.

Hotel/Lodge in Arusha

 

 

 

 

3

Arusha - Tarangire
Nach dem Frühstück Fahrt zum Tarangire Nationalpark, Mittagessen und Pirschfahrt bis am Abend.

Luxuszeltcamp, Lodge oder
mobiles Zeltcamp

 

 

 

 

4

Tarangire
Ganztagesausflug mit Picknicklunch bis in die Sumpfgegend. Sie fahren durch Baobabwälder und suchen nach Grosskatzen und anderen Tieren. Auch besuchen Sie den Tarangire Fluss, wo sich meist Elefanten aufhalten.

Luxuszeltcamp, Lodge oder
mobiles Zeltcamp

 

 

 

 

MomellaFlamingos
Sonnenuntergang Baobab

 

5

Tarangire – Lake Manyara
Auf guter Strasse errreichen Sie den Lake Manyara Nationalpark. Picknicklunch im Park oder in Ihrer Unterkunft. Auf der Pirschfahrt fahren Sie erst durch einen tollen Wald und begegnen dann vielleicht auch den berühmten Baumlöwen, nebst den verschiedenen Grosstieren. Auf jeden Fall besuchen Sie den lebhaften Hippopool.

Sollten Sie mehr Zeit haben, kann ein 2 oder 3 Tagesabstecher an den Eyasi See unternommen werden und von dort auf den Ngorongoro Krater gefahren werden.

Luxuszeltcamp, Lodge oder
mobiles Zeltcamp

 

 

 

 

6

Lake Manyara - Ngorongoro Crater
Die Strasse steigt zum Kraterrand hoch und Ihnen eröffnet sich der Blick in den 16 km durchmessenden Ngorongoro. Die steile Strasse bringt Sie auf den Kraterboden, wo Sie inmitten der immensen Tierdichte bleiben werden, bis das Licht golden wird und die Tiere aktiver werden. Bitte haben Sie genügend Filmmaterial dabei, Sie werden mehr Aufnahmen machen, als Sie sich vorgestellt haben.

Lodge oder mobiles Zeltcamp

 

 

 

 

Manyara_Wald
EmpakaiKrater1

 

 

7

Ngorongoro - Empakai Crater - Ngorongoro
Nur wenige Leute haben die heutige Exkursion erlebt! Sie passieren den Hang des Olmoti Kraters und werden beeindruckt sein von der faszinierenden Landschaft Embulbul Senke, des Loolmalassin und Empakai Kraters. Auf einer wirklich schwierigen Passage werden Sie auf den Rand des Empakai Vulkans (2.700 m) gefahren. Der Kraterrand ist 600 m hoch und dicht bewachsen während der Kraterboden von einem grün-schimmernden See bedeckt ist, der zeitweise von Tausenden von Flamingos bevölkert wird. Vielleicht haben Sie Glück!

Die Exkursion offeriert auch die Gelegenheit mit Maasais, die nicht an Touristen gewohnt sind und noch sehr ursprünglich leben, in Kontakt zu treten. Ein Ranger wird Sie begleiten, so dass diejenigen, die möchten den anstrengenden Weg hinunter in den Krater unter die Füsse nehmen können. Es geht aber auch wieder hinauf!

Gegen Abend gelangen Sie wieder auf den Ngorongoro Kraterrand.

Lodge oder mobiles Zeltcamp

 

 

 

 

8

Ngorongoro Crater – Serengeti National Park
Die Fahrt vom Kraterrand runter zur Oldupai Schlucht ist schlicht beeindruckend. Das Museum bei der Oldupai Schlucht gibt einen guten Eindruck von Ausgrabungsarbeiten und Evolution. Ostafrika wird als die Wiege der Menschheit bezeichnet. Gegen Abend werden Sie inmitten der Serengeti sein, wo Ihre Campmannschaft Sie auf einer privaten Campsite erwartet oder Sie checken in einer der Lodgen/Luxuscamps ein.

Luxuszeltcamp, Lodge oder
mobiles Zeltcamp

 

 

 

 

9 - 11

Serengeti National Park
Sie werden die Zeit auf ausgedehnten Pirschfahrten nutzen, um die Weite der Serengeti auszukundschaften - keine Kilometerbeschränkung! Je nachdem wo sich die grossen Gnu- und Zebraherden aufhalten, werden Sie Ihre Pirschfahrten unternehmen.

Luxuszeltcamp, Lodge oder
mobiles Zeltcamp

 

 

 

 

 

Loewen Paarung
NgorongoroKrater4

 

 

 

 

 

12

Serengeti - Lake Natron
Früh am Morgen fahren Sie zum Lobo Gebiet und weiter zum Klein's Camp. Ein steiniger Weg führt nach Loliondo und Sonjo. Auf Schwarzerde und durch eine zerklüftete Landschaft erreichen Sie die "Sieben Ecken", von wo Sie eine grandiose Aussicht auf den Natron See (Brutstätte der Flamingos), der umgeben ist von Shompole (Kenia) im Norden, gegenüber Gelai und südlich Oldonyo Lengai, der heilige Berg der Maasais. Ein rauher Pfad führt zur Zeltlodge am Ngarasero Fluss.

Vorsichtig können Sie in 30 Minuten zu einer Schlucht wandern - einem Ort, den Sie in dieser wüstenähnlichen Gegend nie erwartet hätten: Ein Wasserfall, natürliches Jacuzzi - Sie werden sich wie im Paradies fühlen!

Lake Natron Bush Camp

 

 

 

 

 

13

Lake Natron - Oldonyo Lengai

Heute bieten sich verschiedene Exkursionen an:

Um 2.00 Uhr morgens starten Sie die Bergwanderung auf die Spitze des Oldonyo Lengai - einem immer noch aktiven Vulkan. Bitte, den Anweisungen des Führers ist unbedingt Folge zu leisten! Sie haben gute Chancen einen kleinen Ausbruch oder ausfliessende Lava (ca. 500°C) zu erleben. Die Aussicht vom Gipfel ist ein Traum! Es können Kitumbeine, Kerimasi und Empakai Krater und eventuell sogar Mt. Meru gesichtet werden. Wie eine Fata Morgana liegt der Natron See unterhalb. ODER

Sie fahren parallel zum Ufer des Natron Sees, besuchen heisse Quellen und kommen zum Dorf Piyaya. Shompole Hügel sind nun nah und man kann das kristallisierte Salz des Sees sehen, das den See rosa färbt. Dies hat dem See seinen 2. Namen in Ostafrika eingetragen: "Der rote See". Sammler können ein Stück Treibholz als Erinnerung mitnehmen. ODER

Sie verbringen einen gemütlichen Tag um die Lodge....

Lake Natron Bush Camp

 

 

 

 

 

Kopjes Mbuzi Mawe
OldonyoLengai

 

 

 

 

 

14

Lake Natron – Mto Wa Mbu – Arusha
Nach einem frühen Frühstück und ausgestattet mit Lunchpaketen fahren Sie via Angaruka Village nach Mto wa Mbu. Stop am Meteoriten Krater, auch “SHIMO LA MUNGU” genannt.

Die Fahrt ist lange und Sie werden mit feinem Staub gepudert in der Zivilisation in Arusha ankommen. Entweder Flug nach hause oder Verlängerung auf Sansibar.