Logo1    www.bushtrucker.ch      Klick zur Frontseite

 

 

 

 

 

Kenia, Tansania, Uganda und Ruanda bieten durch sehr verschiedenartige Habitate, die sich von der Meeresküste über Savannen, Halbwüsten, Bergwälder, Süsswasser- und Sodaseen, Flüssen, Gletschern bis hin zum Regenwald erstrecken, Lebensraum für mehr als 1'400 Vogelarten. Etwa 110 davon sind Zugvögel. Von vielen kleinen, unscheinbaren, braunen Vögelchen über viele auffällige, farbenprächtige Vögel bis hin zu den majestätischen Geiern und Adlern sind alle vertreten. Die Parks und Schutzgebiete weisen zwischen 300 bis mehr als 550 registrierte Vogelarten auf. Einige Gebiete ausserhalb von Schutzgebieten sind ebenfalls ideal um auf Vogelpirsch zu gehen.  Für Ornithologen ist Ostafrika ein Paradies! Doch werden oft auch Nicht-Vogelkundler von der Schönheit etlicher Vogelarten beeindruckt.

Viele Vogelarten sind weit in Afrika verbreitet, doch sind auch etliche endemische, die nur in kleinen Gebieten gefunden werden. Wir als Experten wissen, wo man diese zu sehen bekommt.

Die Bilder sind in der Reihenfolge, wie sie in den meisten Büchern gelistet sind. Die Liste
erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, gibt aber einen Eindruck von der Artenvielfalt.

Fotos von Elvira Wolfer, Sammy Mugo (Ornithologe und Safariguide) und Kunden.
 

 

 

Zwergtaucher

WhiteTailedTropicbird_Fabian

 

 

 

 

Zwergtaucher (Tachybaptus ruficollis capensis) sind weit in Afrika verbreitet.

 

 

Weisschwanz Tropikvogel (Phaethon lepturus) ist der kleinste der Tropikvögel. In Ostafrika ist er ein regelmässiger Besucher bei der Insel
Pemba von August bis März.  Gelegentlich zu sehen entlang der
Ostafrikanischen Küste, Foto Fabian Krokan

 

 

 

 

Bindenfregattvogel_Fabian

 

 

Bindenfregattvogel (Fregata minor) ist ein Hochseevogel vor der Küste Ost- Südafrika. Fregattvögel werden auch Piraten der Lüfte genannt, da sie sich gegenseitig, aber auch anderen Vogelarten mit ihrer Wendigkeit in der Luft Fische stehlen.

 

Weissbrustkormoran

Schlangenhalsvogel

 

 

 

 

Weissbrustkormorane (Phalacrocorax carbo lucidus)
sind oft in grossen Scharen an Seen in Afrika anzutreffen.

Der Schlangenhalsvogel (Anhinga rufa) kommt an Seen in Afrika vor. Er ist leider nicht allzu oft anzutreffen. Foto Maria und Rolf Bonkwald, Baringosee

 

 

 

Riedscharbe
Hammerkopf

 

 

Riedscharbe (Microcarbo africanus).
Weitverbreitet an Süsswasserseen in Afrika. 

Der Hammerkopf (Scopus u. umbretta) bekam seinen Namen aufgrund
der Kopfform. Er baut riesige Nester aus Zweigen in Astgabeln.
Nahrung: kleine Fische, Frösche und Kröten sowie
deren Kaulquappen. Weitverbreitet in Afrika.

 

 

 

 

Goliathreiher
Purpurreiher

 

 

 

 

Goliathreiher (Ardea goliath) ist mit 1.40 m der grösste Reiher
 und kommt an den meisten Seen und Flüssen vor. Er fischt
in tieferem Wasser als die anderen.

Purpurreiher (Ardea p. purpurea) 
Weitverbreitet, aber ziemlich selten.

 

 

 

 

Greyheron
Schwarzhalsreiher

 

 

 

 

Graureiher (Ardea c.cinerea). Weitverbreitet in Afrika.

 

 

Schwarzhalsreiher (Ardea melanocephala).
Weitverbreitet in Afrika.

 

 

 

 

Edelreiher
Silberreiher

 

 

 

 

Edelreiher (Mesophoyx intermedia). Ist weniger oft
anzutreffen als der Silberreiher und er ist kleiner.

Silberreiher (Ardea alba) versucht mit seinem spitzen
Schnabel Fische zu fangen. Weitverbreitet in Africa. Zur
Brutzeit wird der Schnabel schwarz und das Auge kurze Zeit rot.

 

 

 

 

Seidenreiher
CattleEgret

 

 

 

 

Seidenreiher (Egretta g. garzetta) haben gelbe
Füsse, mit denen sie im Wasser Futtertierchen
aufscheuchen. Weitverbreitet in Afrika.

 

 

Kuhreiher (Bubulcus i.ibis) fangen Insekten, die von den Hufen der Grasfresser aufgescheucht werden aber auch Amphibien und kleine
Nager sind nicht vor ihnen sicher.  Sie ruhen in grosser Zahl auf Bäumen.

 

 

 

 

Meereiher
MeerreiherWeiss

 

 

 

 

Meerreiher (Egretta dimorpha) ist am Meerestrand von Tansania und Kenia zu finden. Weisse und dunkle Form. Sansibar.

 

 

 

 

Western Reef Heron

 

 

Küstenreiher (Egretta gularis schistacea) relativ selten bei Mida Creek und Turkana See, noch seltener an Seen im Grossen Grabenbruch. Turkana See

 

 

 

 

Glockenreiher

 

 

Glockenreiher_Schirm

 

 

 

 

Der Glockenreiher (Egretta ardesiaca) spreizt seine Flügel wie eine Glocke, um Schatten zu bilden, der Fische anlockt. Weitverbreitet, aber nicht sehr oft zu sehen

 

 

 

 

Rallenreiher

 

 

SquaccoHeron_Fabian

 

 

 

 

Rallenreiher (Ardeola ralloides). Weitverbreitet in Afrika.

 

 

Rallenreiher im Brutkleid. Foto Fabian Krokan

 

 

 

 

StriatedHeron_Mzima

 

 

Grün- oder Mangrovenreiher (Butorides striata atricapillus). Kann an der Küste und im Inland Afrika’s an gut bewachsenen Wassern angetroffen werden.

 

 

 

 

Nachtreiher

 

 

Zwergrohrdommel

 

Nachtreiher (Nycticorax n. nycticroax) Weitverbreitet
an Gewässern. Photo Rolf und Maria Bonkwald

 

 

Zwergrohrdommel (Ixobrychus minutus), Männchen.
Weitverbreitet an permanenten Gewässern, aber nicht leiht zu entdecken..