You are currently viewing Schuhschnabel, Taucher, Tropikvogel, Kormorane, Schlangenhalsvogel, Pelikane
Schuhschnabel von Marina Meger, Uganda

Taucher, Sturmvogel, Kormorane,
Schlangenhalsvogel, Pelikane, Schuhschnabel

Ordnung Podicipediformes
In dieser Ordnung hat es nur eine Familie Podicipedidae – Taucher. Taucher sind weltweit auf Süsswasserseen und stehenden Gewässern zuhause, wo sie nach Futter unter Wasser suchen.

Ordnung Phaethontiformes – Sturmvogel

hat eine Familie Phaethontidae – Tropikvogel. Tropikvögel leben auf dem offenen Meer gelegentlich nahe an Land bei Kliffen, wo sie auch brüten.

Ordnung Pelicaniformes – Pelikanartige

Fregattvögel – Familie Fregatidae
leben in Meeren in den Tropen und Subtropen. Sie fangen Fische, klauen aber auch sehr oft Beute von anderen Vögeln, weshalb sie auch den Namen “Piraten der Lüfte” bekommen haben. Der Schnabel hat einen scharfen Haken an der Spitze. Sie brüten auf Büschen und die Männchen locken die Weibchen mit ihren roten, aufgeblasenen Kehlsäcken an.

Kormorane – Familie Phalacrocoracidae 
sind aquatisch und fressen Fische. Sie kommen in vielen Gegenden der Welt vor und brüten in Kolonien auf Bäumen an Seen oder Flüssen. Die Füsse haben Schwimmhäute, um beim Tauchen zu steuern. Kormorane sind die einzigen Vögel, die keine Bürzeldrüse haben. Eingefettete Federn würden Sauerstoff im Gefieder halten und dies würde das Tauchen erschweren. Man sieht sie deshalb oft an Land die Flügel aufhalten, um die Federn zu trocknen.

Schlangenhalsvögel – Familie Anhingidae
hat nur eine Gattung mit 4 Arten, die vorwiegend an Gewässern in den Tropen gefunden werden. Man erkennt sie an ihren langen, beweglichen Hälsen.

Pelikane – Familie Pelecanidae 
leben Gewässern mit Fischen, Seen und Meeren. Mit ihren Schnabeltaschen fischen sie Fische aus dem Wasser, tauchen tun sie nicht. Einige Arten umkreisen Fischschwärme in Gruppen, andere leben mehr einzelgängerisch. 

Hammerkopf – Familie Scopidae
hat nur 1 Art und sein Name stammt von seiner Kopfform. Man findet ihn an Seen, Flüssen, Tümpeln, an Gartenteichen – einfach da wo Fische und Amphibien vorkommen. Da wo Fischer sind werden sie sehr gesellig und sitzen auf die Boote, um etwas abzubekommen. Der Hammerkopf bildet sein Nest in Astgabeln. Dieses wird jedes Jahr mit Zweigen ausgebaut und es ist das grösste Vogelnest.

Schuhschnabel – Familie Balaenicipitidae

Der Schuhschnabel ist ein aussergewöhnlicher Vogel. Still steht er da und schlägt blitzartig zu, wenn ein Fisch in Reichweite kommt. Der Name Schuhschnabel ist aus dem Sudan-Arabisch übersetzt “Abu Markub”, was Vater des Schuhs heisst. Der Oberschnabel ist scharf gerandet und hat eine hakenartige Spitze. Seine Hauptnahrung sind Fische: Afrikanische Lungenfische, Flösselhechte und Tilapia (Buntbarsche). 

Das Nest wird in dichte Ufervegetation gebaut und die Eier werden regelmässig mit nassen Federn vor Überhitzung geschützt. Er kommt in einigen Afrikanischen Ländern vor, doch der beste Ort ihn zu finden ist der Mabamba Sumpf am Rande des Viktoria Sees in Uganda. Neuere Untersuchungen haben ergeben, dass der Schuhschnabel am nächsten mit Pelikanartigen verwandt ist. Eine interessante Dokumentation

Sollten Sie den Schuhschnabel bei der Jagd beobachten können, dann hatten Sie riesiges Glück.

Grossen Dank gilt den Vogel-Fotografen, die ihre tollen Bilder uns zur Verfügung stellen, um Ihnen eine fast vollständige Datei von Vogelarten und -unterarten in Ostafrika zeigen zu können. Die Namen der Fotografen sind bei den Bildern.

Zwergtaucher (Tachybaptus ruficollis capensis) kommen an Süss- und Soda Gewässern vor

Weisschwanz Tropikvogel (Phaethon l. lepturus) kommt im Indischen Ozean vor der Küste vor. Foto Lorenzo Barelli

Bindenfregattvogel (Fregata m. minor) auch “Piraten der Lüfte” genannt, kann über dem Indischen Ozean gesehen werden. Foto Lorenzo Barelli

Weissbrustkormoran (Phalocracorax l. lucidus) findet man an Gewässern mit Fischen

Riedscharbe (Microcarbo a. africana) ist weit verbreitet an Gewässern mit Fischen

Schlangenhalsvogel (Anhinga r. rufa) kommt an Gewässern mit Fischen vor. Lokal häufig. Links Weibchen, rechts Männchen. Fotos Lorenzo Barelli

Rosapelikan (Pelecanus onocrotalus) kommt auf Seen mit Fischen in Afrika vor. Gelegentlich jagen sie in Gruppen. Das Gruppenbild ist vom Nakuru See, Lorenzo Barelli

Rötelpelikan (Pelecanus rufescens) kommt recht häufig an Seen mit Fischen in Afrika vor.

Hammerkopf (Scopus u. umbretta) kommt an Gewässern mit Fischen und Amphibien in Afrika vor. Er baut die grössten Nester, die immer wieder benutzt werden. Nest von Lorenzo Barelli

Schuhschnabel (Balaeniceps rex) ist ein sehr spezieller und seltener Vogel in seiner eigenen Familie. Der beste Ort ihn beobachten zu können ist im Mabamba Sumpf in Uganda. Fotos von Marina Meger.