You are currently viewing Spannend Gnukalberung Safari Nord Tansania 13 Tage

Spannend Gnukalberung Safari
Tansania Nord unvergessliche 13 Tage

Die Gnuwanderung ist das 8. Weltwunder! und dazu gehört die Zeit der Gnukalberung

Tansania bietet eine riesige Vielfalt an Biotopen und dadurch an Pflanzen- und Tierarten. Etliche Berge (Eastern Arc Mountains) waren über Millionen von Jahren abgeschieden und haben ihre eigene Tier- und Pflanzenwelt hervorgebracht. Von der Küste, über weite Savannen und Trockengebiete, Seen und Flüsse, Vulkane und ewigem Eis finden Sie alles. 20% des Landes, das 945,087 km² bedeckt, sind Schutzgebiete. Jede Gegend hat ihren Reiz und je nachdem, was Ihnen am wichtigsten ist, planen wir Ihre Safari.

Mein Bericht vom Februar 2023 – Gnukalberung

Diese Safari Gnukalberung Nord Tansania ist speziell der Kalberung des Westlichen Weissbartgnus (Connochaetus taurinus mearnsi) gewidmet. Dies ist die Unterart, die die berühmte Gnuwanderung zwischen der Serengeti und der Masai Mara jährlich unternehmen. Es ist auch die Unterart, die mit über 1 Million Tieren, die zahlreichste aber kleinste ist. Sie wiegen 230 – 275 kg und erreichen eine Schulterhöhe von 140 – 152 cm.

Von etwa Mitte Februar an werden innert 3 Wochen 500.000 Gnukälber geboren. Das Synchronisieren des Geburtstermins hat den Vorteil, dass Beutegreifer eine solche Fülle an Jungtieren gegenüber stehen, so dass das einzelne Jungtier eine höhere Chance zum Überleben hat.

Das Synchronisieren der Gnukalberung ist notwendig, denn nach etwa 2 Monaten müssen die Kälber stark genug sein, die lange Wanderung in den Norden, die Masai Mara zu bewältigen. Sie müssen nicht nur mit der Zuchtherde mithalten können, sondern auch stark genug sein, den Mara Fluss zu durchqueren. Sie werden dann ca. 6 Monate alt sein.

Gnukälber stehen nach durchschnittlich 15 Minuten (manchmal auch nach wenigen Minuten) auf den noch wackeligen Beinen – das ist der Rekord unter den Säugetieren! Dann machen sie auch schon die ersten Schritte und suchen nach dem Euter der Mutter. Diese Phase ist äusserst wichtig, da so Mutter und Kalb aufeinander geprägt werden, was für das Überleben des Kalbes entscheidend ist. Sie wiegen bei der Geburt etwa 21 kg und fangen nach etwa 10 Tagen an Gras zu knabbern, während sie bis zu 9 Monate lang noch gesäugt werden.

Die Zuchtherden bestehen aus kleinen Familienverbänden – Mutter mit ihren 2 – 3 letzten Nachkommen. Bullen leben in Junggesellenherden und ziehen ebenfalls. Zur Zeit der Paarung im Juni verführen die Bullen die verrücktesten Kapriolen, um Weibchen in ihr kleines Territorium zur Paarung zu locken.

Durch unsere Kenntnisse der Örtlichkeiten und Liebe zur Wildnis beraten wir Sie fachmännisch wie Sie Ihre Safari Gnukalberung Tansania Nord Ihren Vorstellungen entsprechend gestalten können!

Der Tarangire Nationalpark ist geprägt von vielen Baobabbäumen und vielen Elefantenfamilien. Doch auch hier finden Sie Gnus und zwar eine hellere, leicht grössere Unterart (Connochaetus taurinus albogularis). Auch diese Kalbern im Februar / Gnukalberung. Deren Wanderung ist zwischen dem Tarangire und Lake Manyara Nationalpark. Der Tarangire Fluss hat ganzjährig Wasser und zieht während der Trockenzeit viele Tierarten an.

Der Serengeti Nationalpark wurde durch den Film von Prof. Dr. Bernhard Grzimek “Die Serengeti soll nicht sterben” bekannt gemacht. Der Name wurde von dem Maasai Wort Siringet, was weite Ebene bedeutet, abgeleitet. Und Sie werden diese Ebenen sehen, die von Kopjes / Inselberge durchsetzt sind. Obwohl die meisten Gnus im Februar südlicher im Ndutu Gebiet sind, statten wir diesem einmaligen Tierparadies einen Besuch ab.

Das Ndutu Gebiet gehört zur Ngorongoro Conservation area und liegt südlich der Serengeti. Hier erleben Sie die Gnukalberung der Weißbartgnus. Löwen, Leoparden, Geparden, Tüpfelhyänen gehören zu den grossen Fleischfressern, die in dem Gebiet leben und meist auch sehr gut beobachtet werden können. Das Gebiet ist geprägt von Schwarzerde bewachsen mit Gras und verschiedenen Akazienarten. Im Ndutu See versammeln sich gelegentlich Flamingos.

Der Ngorongoro Krater, der ebenfalls zur Ngorongoro Conservation Area gehört ist ein Tierparadies ohne gleichen! Etwa 35.000 Säugetiere sind ganzjährig anzutreffen. Da die Tiere das ganze Jahr über genügend Futter finden und die Kraterwände steil sind, ziehen nur ganz wenige Tiere. Auch hier hat es Gnus und somit findet die Gnukalberung auch hier statt. Junge Gnus sehen einfach lustig aus.

Die höchste Löwen- und Tüpfelhyänen Dichte ist im Ngorongoro Krater! Und auch für diese ist es eine üppige Zeit, wenn die Gnukälber geboren werden – Gnukalberung.

Beachten Sie auch private Schutzgebiete. Diese sind weniger besucht, also haben Sie ungestörte Tierbeobachtungen und Sie unterstützen lebenswichtige Wanderrouten und Biotope. Auch dort findet die Gnukalberung statt.

Unterkünfte auf unserer Safari Gnukalberung Nord Tansania 13 Tage
Tansania hat eine grosse Auswahl, wie und wo Sie auf der Gnuwanderung Safari übernachten können. Auch preislich gibt es grosse Unterschiede von Top Luxuscamps zu bescheideneren Lodgen.

Camping – mobiles Zeltcamp: Sie können bei der Safari Gnukalberung zwischen privaten Campsites und öffentlichen Campsites in der Serengeti wählen. Ndutu bietet nur private Campsites an und in Tarangire benutzen wir eine Campsites unweit des Parkes. Die Campsite auf dem Ngorongoro Krater ist öffentlich, aber sehr gross.

Lodgen: Nord Tansania hat einige Lodge / Hotel Ketten mit verschiedenen Standards / Preisen, die auf der Gnukalberung Safari gebucht werden können

Luxuscamps: Auch hier kann ausgewählt werden, denjenigen auf dem Kraterrand der Vorzug zu geben ist, da sonst jedes Mal Zeit beim Einchecken am Gate verloren geht. Es ist Schade, wenn Sie die tollen Morgenstunden auf der Gnuwanderung Safari verpassen.

Tansania ist ein Landruiser oder Landrover Land, weshalb Sie auf unserer Safari Gnuwanderung Nord Tansania in einem Safarifahrzeug mit Dachluke unterwegs sein werden. Safaris werden nicht in Minibussen durchgeführt.

Termin der Gnukalberung: von Mitte bis Ende Februar.

Möglicher Reiseablauf der Gnuwanderung Safari Nord Tansania

Tag 1 – Ankunft in Arusha
Sie kommen am Kilimanjaro internationalem Flughafen an und werden von Ihrem Safari Fahrer erwartet. Danach geht es ca. 1 Stunde nach Arusha, wo Sie im Hotel Ihrer Wahl einchecken werden.
Hotel oder Lodge in oder bei Arusha, Frühstück

Tag 2 – Arusha – Tarangire Nationalpark
Nach dem Frühstück holt Sie Ihr Safari Fahrer/Guide ab und es geht zum Tarangire Nationalpark. Falls Sie Schlangen mögen, bietet es sich an, beim Meserani Schlangenpark rein zu sehen. Diese sind sehr professionell und erklären Ihnen die Schlangen, die in freier Wildbahn selten anzutreffen sind. Dem Schlangenpark ist auch ein Maasai Museum angehängt.

Die Fahrt dauert ca. 3 Stunden. Falls Sie Campen werden die Zelte aufgebaut und der Koch bereitet das Mittagessen vor. Falls Sie in einer der Lodgen oder Zeltcamps übernachten, checken Sie dort zum Mittagessen ein.

Am Nachmittag unternehmen Sie erste Pirschfahrt. Sicherlich werden Ihnen die Baobab- /Affenbrotbäume und Elefanten auffallen.
Unterkunft Lodge, Luxuscamp oder mobiles Zeltcamp, Vollpension

Tag 3 – Tarangire Nationalpark
Sie haben die Wahl auf einer Ganztagespirschfahrt mit Picknicklunch zum Silale Sumpf im Süden des Parkes vorzudringen. Auf den grossen Bäumen beim Sumpf kann es sein, dass ein Leopard oder ein Felsenpython oben liegt. Also immer wieder hoch schauen.

Oder Sie unternehmen Morgen- und Nachmittagspirschfahrten, wobei Mittagessen und Hitzerast in der Lodge ist.

Tiere, die Ihnen begegnen können: Elefanten, Löwen, Geparden, Leopard, Büffel, Maasai Giraffe, Steppenzebras, Zebramangusten, Zwergmangusten, Löffelhunde, Kirk’s Dikdik, Steinböckchen, Impalas, Grantgazellen, Grüne Meerkatzen, Paviane und andere. Hier werden Sie das hellere und etwas grössere Gnu finden können (Connochaetus taurinus albogularis).

Unterkunft Lodge, Luxuscamp oder mobiles Zeltcamp, Vollpension

Tag 4 – Tarangire – Ngorongoro – Serengeti Nationalpark
Heute wird es ein langer Tag. Die Strasse führt erst vorbei im Dorf Mto wa Mbu (Mückenfluss), wo der Manyara Nationalpark liegt und klettert dann hoch auf den Rand des Grossen Grabenbruchs. Hier halten Sie kurz an, um die Sicht auf den Manyara See zu geniessen.

Weiter hoch geht durch das Hochland mit seinen Feldern mit verschiedenen Pflanzen, die auf dem fruchtbaren Boden angepflanzt wurden. Recht steil geht es hoch durch den Bergwald zum Eingang der Ngorongoro Conservation Area. Weiter hoch geht die Naturstrasse und ein Stück dem Kraterrand entlang, bis sie durch eine liebliche Gegend die weite Ebene erreicht.

Die gerade Holperpiste führt zum Naabi Gate, dem Eingang zum Serengeti Nationalpark. Hier werden Sie Ihr gepacktes Mittagessen einnehmen, bevor es weiter geht mit Tiersichtungen zu Ihrer Unterkunft.
Unterkunft Lodge, Luxuscamp oder mobiles Zeltcamp, Vollpension

Tag 5 – 7 – Serengeti Nationalpark
Da der Park mit 14,763 km² wirklich gross ist und eine Vielfalt an Biotopen aufweist, lohnt es Zeit hier zu verbringen. Sie werden Tagesausflüge mit Picknicklunch unternehmen, aber auch Morgen- und Nachmittagspirschfahrten, so wie Sie es wünschen.

Auf den Pirschfahrten können Ihnen begegnen: Elefanten, Topis, Robert’s Gazelle (Nanger granti robertsi), verschiedene Mangustenarten, Maasai Giraffen, Leoparden, Geparden, Löwen und viele mehr.

Hier können Sie auch erleben, dass Löwen auf Bäume klettern und werden einen der besten Hippopools besuchen. Da die meisten Gnus und Zebras weiter im Süden sind, müssen die Grosskatzen mehr jagen. Somit bestehen gute Chancen diese zu finden.

Bei den Simba Kopjes schauen Sie nach, ob Löwen oben auf den Felsen liegen. Sieht echt toll aus.

Unterkunft Lodge, Luxuscamp oder mobiles Zeltcamp, Vollpension

Tag 8 – 10 – Ndutu Gebiet Safari Gnukalberung
Auf den Pirschfahrten werden Sie auf jeden Fall viel Zeit bei den Weissbart-Gnuherden verbringen und dem Kalbern zuschauen. Wo so viele Jungtiere zur Welt kommen, sind auch die Fleischfresser nicht weit.

Es ist auch interessant, wenn Herden von Ort zu Ort rennen. Bei der Safari zur Gnukalberung wird es immer etwas zu sehen geben!

Wo ein Tier gerissen wird, sind die verschiedenen Geier Arten nicht weit, auch ein Schauspiel für sich, wenn sie sich um die Fleischreste streiten!

Unterkunft Ndutu Safari Lodge oder mobiles Camping auf privater Campsite (Ndutu hat keine öffentlichen Campsites), Vollpension

Tag 11 – Ndutu – Oldupai Schlucht – Ngorongoro Krater
Bei trockenem Wetter werden Sie bei der dunklen, sichelförmigen Wanderdüne “Shifting Sands” vorbeifahren. Diese liegt nicht weit von der Oldupai Schlucht.

Sie fahren durch die Oldupai Schlucht und hoch zum Museum, wo Sie über die Entwicklungsgeschichte von Mensch und Tier, wie auch Ausgrabungsarbeiten erfahren werden. Die Sicht von hier in die Oldupai Schlucht ist fantastisch.

Wasser und Wind haben Schichten freigelegt, in denen Werkzeuge und Knochen von Frühmenschen und damals lebenden Tieren gefunden wurden.

Picknicklunch hier, bevor die Strasse durch Maasai Land hoch auf den Krater führt. Wer möchte, kann ein Maasai Dorf besuchen und hören und sehen, wie sie leben. Beim Grabmal von Prof. Dr. Bernhard Grzimek und seinem Sohn Michael werden Sie anhalten. Prof. Dr. Bernhard Grzimek hat mit seinem Einsatz dieses Naturerbe der Nachwelt erhalten.

Der Ngorongoro Kraterrand liegt auf ca. 2.300 m. Das heisst, es kann nachts recht frisch werden.

Eine tolle Sicht runter hat man von der grossen Wildlife Lodge und der Serena Lodge, die einen höheren Standard hat. Auch von der Simba Campsite aus sieht man toll in den Krater runter. Toll und Luxus pur ist das Lion’s Paw Camp!

Etwas billiger ist die am äusseren Kraterrand gelegene Rhino Lodge. Weitere Camps und Lodgen liegen Richtung Karatu. Es ist aber zu beachten, dass bei diesen der Eingang zur Ngorongoro Conservation Area passiert werden muss und dort oft viel Zeit verloren wird. Wie immer in der Wildnis sind die frühen Morgen- und späteren Nachmittagstunden die besten für Tiersichtungen.

Unterkunft Loge, Luxuscamp oder mobiles Zeltcamp, Vollpension

Tag 12 – Ngorongoro Krater
Früh morgens geht es auf der steilen Strasse 600 m tiefer auf den Kraterboden. In der immensen Tierdichte verweilen Sie den ganzen Tag bis zum Torschluss um 18.00 Uhr. Dann kehren Sie zu Ihrer Unterkunft zurück. Gepacktes Mittagessen.

Der Kraterboden hat das ganze Jahr über genügend Futterangebot und Wasser. Sie finden fast alle Tierarten ausser Giraffen.

Es kann gut sein, dass Sie auf unserer Safari Gnukalberung auch hier Geburten erleben oder frisch geborene Kälber, die noch auf wackeligen Beinen stehen und das Euter der Mutter suchen. Die Gnus und Zebras ziehen nicht aus dem Krater raus, sie sind ganzjährig hier und sind Beute der vielen Löwen und Tüpfelhyänen.

Nach Regen können Sie ein fantastisches Blumenmeer mit verschiedenen Farben erleben.

Der Ngorongoro Krater ist der einzige Ort, wo man Spitzmaulnashörner fast so gesellig wie Breitmaulnashörner erleben kann.

Goldwölfe sind hier meist zu sehen, wohl einer der besten Orte, diese goldigen Hundeartigen zu finden.

Unterkunft Loge, Luxuscamp oder mobiles Zeltcamp, Vollpension

Tag 13 – Ngorongoro – Arusha
Am Morgen nach dem Frühstück fahren Sie vom Kraterrand runter und wiederum via Mto wa Mbu nach Arusha. Leider ist Ihre Safari Gnukalberung schon zu Ende.

Von Arusha aus kann man bequem nach Sansibar fliegen und dort noch ein paar erholsame Strandtage verbringen. Die Gewürzinsel hat aber auch viele Sehenswürdigkeiten zu bieten.

Oder Sie werden zum Kilimanjaro Flughafen gefahren, wo Sie in der KIA Lodge zu Mittag essen und ein Tageszimmer bis um 18.00 haben können. Ein Fahrer von der Lodge wird Sie rechtzeitig an den nur 5 Minuten entfernten Flughafen bringen.

Da die Zeit der Safari Gnukalberung in die Höchstsaison fällt, ist es wichtig früh zu buchen, um die gewünschten Unterkünfte und privaten Campsites zu bekommen.

Die Regenzeit kann im März einsetzen und vor allem die Wege in Ndutu können zur Herausforderung werden.

Wie bei allen unseren Safari Angeboten kann der Reiseablauf Safari Gnukalberung Nord Tansania Ihren persönlichen Wünschen und Interessen angepasst werden. Wir beraten Sie gerne.