You are currently viewing Kronenkraniche, Rallen, Binsenralle, Sumpfhuhn, Blesshuhn u.a.
Grauhals-Kronenkranich von Lorenzo Barelli
  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Vögel
  • Lesedauer:9 min Lesezeit

Kronenkraniche, Rallen, Blesshuhn u.a. Ostafrika

Kranichvögel – Ordnung Gruiformes

Dazu gehören kleine und grosse Vogelarten welche schreiten, laufen oder schwimmen. Rallen, Kraniche, Kronenkraniche, Trappen. Einige Familien in der Ordnung der Kranichvögel sind ausgestorben.

Besenschwanzrallen – Familie Sarothruridae ist eine kleine Familie von am Boden lebenden Vögeln. In Afrika sind sie häuptsächlich durch die Gattung Sarothrura (Rallen) vertreten.

Rallen – Familie Rallen ist eine kosmopolitische Familie. Die meisten Arten werden Vegetatian bei Gewässern gefunden, einige in dichten Wäldern. Es sind meist kleine bis mittelgrosse am Boden lebende Vögel. 22 Arten sind seit dem 15. Jahrhunder ausgestorben. Etliche Arten leben auf ozeanischen Inseln, sind dort endemisch und haben ihre Flughfähigkeit verloren.

Binsenrallen oder Binsenhühner – Familie Heliornithidae enthält 3 Arten in 3 Gattungen. Es sind Wasservögel mit Schwimmhäuten. Sie haben ein weites Spektrum an Nahrung: Insekten, Spinnen, Muscheln, Schnecken, Frösche, Fische ja sogar Blätter und Samen.

Kraniche – Familie Gruidae hat 15 Arten weltweit. Es sind hohe Vögel mit langen Beinen. Wenn es zur Nahrung kommt, sind sie Oppurtinisten und fressen pflanzliches und tierisches. Sie leben in Paaren, können aber grosse Ansammlungen bilden, wenn viel Futter da ist. Einige sind Zugvögel, andere Standvögel, die nur ziehen, wenn das Futter knapp wird.

Speziell den Kronenkranichen ist eine Safari gewidmet. Geleitet wird sie von Werner Schröder vom NABU. Die erste Tour ist im September 2022, dann im März 2023. Dabei wird der Ol’ Bolossat See besucht, die Mugie Conservancy, die Gegend am Fusse des Mount Kenia und der Amboseli Natinalpark wo oft viele Grauhals-Kronenkraniche zu sehen sind. Bitte fragen Sie uns für mehr Details an. Die Tour wird von uns, Bush Trucker Tours vor Ort organisiert.

Der Kronenkranich ist der Wappenvogel von Uganda

Für grössere Fotoansicht Klick aufs Bild. Die Namen der Fotografen sind angegeben und es ist nur dank deren Liebenswürdigkeit möglich, Ihnen eine grosse Vielfalt an Arten vorstellen zu können. Fotos ohne Namen sind von Elvira Wolfer

Wir benutzen die Bücher “Birds South of Sahara”, “Birds of East Africa” und “Birds of Kenya and Northern Tanzania”. Um möglichst aktuelle Informationen zu liefern, wird auch Avibase vor allem für Unterarten hinzugezogen. Manchmal sagen Autoren nicht das Gleiche und es finden auch laufend Umbenennungen statt.

Auf unserer Facebook “Bird photography Safaris Kenya” Seite finden Sie mehr Fotos von Lorenzo Barelli und Elvira Wolfer. Im Namibia-Forum (Bushtruckers) erstellt Elvira jeweils Berichte von ihren Safaris.

 

Perlenralle (Sarothrura pulchra centralis) kommt im Kakamega Regenwald und weiter westlich vor. Sie leben in verstrickter Vegetation in Wassernähe. Photo Jacques Pitteloud

Tropfenralle (Sarothrura e. elegans) kommt vom Horn von Afrika bis Südafrika im Unterwuchs von dichten Wäldern vor. Weibchen, das Männchen ist rostbraun mit schwarzem Rücken und cremefarbenem Muster. Foto Per Holmen

Kapralle (Rallus caerulescens) ist weitverbreitet von Ost- bis südliches Afrika. Sie sind nicht häufig und leben meist versteckt in Ufervegetation bis zu 3.000 m. Foto Jacques Pitteloud

Savannenralle (Crecopis egregia) ist nicht häufig in nassem Gras und saisonalen Feuchtgebieten in etlichen Regionen in Afrika. Foto Per Holmen

Schwarzkielralle (Zapornia flavirostra) kommt häufig in sumpfigen Orten mit Vegetation in Afrika vor. Foto Lorenzo Barelli

Zwergsumpfhuhn (Porzana pusilla obscura) ist ein Stand- und Zugvogel in Feuchtgebieten mit viel Vegetation von Ost- bis Südafrika. Foto von Per Holmen

Tüpfelsumpfhuhn (Porzana porzana) ist ein seltener Zugvogel aus dem Norden, der auf dem Weg nach Südafrika durch Ostafrika zieht. Foto Jacques Pitteloud

Smaragdhuhn (Porphyrio madagascariensis) kommt häufig und an vielen Orten in Afrika mit Riet, Sumpf und überschwemmtem Grasland vor.

Bronzesultanshuhn (Porphyrio alleni) kommt südlich der Sahara an bewachsenen Seeufern und überfluteten Wiesen vor. Es ist Stand- und Zugvogel, selten. Foto Per Holmen, Baringo See

Zwergteichhuhn (Paragallinula angulata) ist recht selten und lebt in dichter Vegetation an Gewässern. Stand- und Zugvogel innerhalb von Afrika. Foto Adam Scott Kennedy

Teichhuhn (Gallinula chlorops meridionalis) kommt an Seen und in Sümpfen südlich der Sahara vor. Im Gegensatz zu anderen Gallinula sieht man es auf offenem Wasser.

Kammblässhuhn (Fulica cristata) kommt an verschiedenen Gewässern ausser schnell fliessenden Bächen vor. Oft sind sie in grosser Zahl präsent und zusammen mit anderen Wasservogelarten.

Afrikanische Binsenralle (Podica senegalensis somereni) lebt in dichter Vegetation entlang Flüssen. Diese Unterart kommt in Kenia und Nordtansania vor. Foto Adam Scott Kennedy links Männchen, Thika und Jacques Pitteloud

Grauhals-Kronenkranich (Balearica regulorum gibbericeps) kommt in Kenia, Uganda bis Nord Mosambik vor. Status: bedroht

Schwarzhals-Kronenkranich (Balearica pavonina cecilae) ist selten in Feuchtgebieten im Norden von Kenia und Uganda. Status verwundbar. Leider haben wir noch kein Foto